Geschenk zum Hochzeitstag
Astrid und Jo Huter sind seit 16 Jahren verheiratet und haben zwei Söhne im Teenageralter. Um die Ehebeziehung zu stärken, wünscht sich Astrid 2016 zum Hochzeitstag den Ehekurs. Jo nimmt den Wunsch auf, obwohl er dadurch selbst herausgefordert wird.
Fünf Gedanken zur Erziehung
In einer komplexen Gesellschaft gehört das Erziehen von Kindern zu den grösseren Herausforderungen christlicher Eltern. Die vierfache Mutter, Autorin und Rednerin Jen Wilkin nannte auf einer Baptisten-Konferenz fünf Gedanken, die ihr selbst halfen.
Tochter eines lesbischen Paares
Die US-Amerikanerin Heather Barwick wurde von zwei Müttern aufgezogen. In einem offenen Brief beschreibt sie, welche Wunden das in ihr hinterlassen hat und erklärt, warum sie sich gegen gleichgeschlechtliche Eltern stark macht.
120'000 Unterschriften
Die Volksinitiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub – zum Nutzen der ganzen Familie» ist zustande gekommen. 120'000 Unterschriften wurden gesammelt. Das meldete der Verein «Vaterschaftsurlaub jetzt!» einen Tag vor dem Vätertag.
Kirk und Tammy Franklin
Gospelsänger Kirk Franklin und seine Frau Tammy sind der Inbegriff einer glücklichen Beziehung. Doch die beiden sagen heute, dass sie nicht ohne Schlaglöcher auf der gemeinsamen Strasse der Ehe durchgekommen sind.
Studie zu Erziehung
Die christliche Familie ist nicht mehr zeitgemäss, behaupten etliche. Sie ist ein Ort des Segens, weil hier der Glaube weitergegeben wird, sagen andere. Tobias Faix und Tobias Künkler schauten in einer Studie hinter die Kulissen frommer Familien.
Marriage-Week-Impulse
Paare, die Gott zum Dritten im Bund machen, haben damit einen zuverlässigen Verbündeten gewonnen. Wer sein Vertrauen auf Gott, den Allmächtigen setzt, hat eine Quelle der Liebe gefunden, die niemals versiegt.
Ehe ist kein Selbstläufer
Wer verheiratet ist, lebt gesünder und länger – das zeigen Studien. Aber eine glückliche und langjährige Ehe ist kein Selbstläufer. Die Evangelisch-methodistische Kirche Windisch-Brugg gestaltet deshalb erstmals eine Woche für Ehepaare.
Marriage-Week-Impulse
Die Ehe ist nichts für Feiglinge. Sich langfristig und ganz auf einen anderen Menschen einzulassen, erfordert Mut und die Bereitschaft, immer wieder mal ehrlich in den Spiegel zu schauen, der uns vom anderen hingehalten wird.
Marriage-Week-Impulse
Liebe braucht Zeit, wenn sie wachsen und sich entfalten soll. Ehe kann nicht effizient oder «nebenbei» erledigt werden. Wo langfristig der Freiraum für das Miteinander fehlt, bleiben Achtsamkeit und Zärtlichkeit auf der Strecke.

Anzeige

Kommentar

Kein «Freude herrscht!»: Kindersegen – und die Schweiz sorgt sich um die Kosten
In den letzten Jahren sind die Kinderzahlen gestiegen. Nun sorgt man sich, wie die zusätzlichen...

Anzeige