Familien-Aufsteller 5
Gemeinsame Mahlzeiten sind für ein glückliches Familienleben unverzichtbar. Der Familientisch ist ein Ort der Gemeinschaft, an dem nicht nur der Leib, sondern auch die Seele gesättigt wird.
Debütalbum
Nico Breuninger trumpft mit seinem Debütalbum auf. Zu hören sind süffige Melodien, nicht nur im akustischen Stil, sondern auch mit elektronischen Teilchen geschmückt. Dazu gibt es lockere Rhythmen, welche sich mit den balladesken Songs abwechseln.
Gal Gadot tief bewegt
Kürzlich wurde in Israel der Holocaust-Gedenktag begangen. Die jüdische Film-Heldin Gal Gadot nahm daran teil und war berührt, als sie zum ersten Mal ein Video von sich mit ihrem Grossvater sah. Dessen Familie war im Holocaust in Auschwitz gestorben.
Hart aber herzlich
Spielfreudig zeigten sich die Bands an der fünfzehnten Ausgabe des «Elements of Rock»: Eher alternativ angehaucht mit der Band «Project 86» bis zu den zügigen Rhythmen der Formationen härterer Gangart wie etwa «Pantokrator» aus Schweden.
Rapper Snoop Dogg mit Frage
Der Rapper Snoop Dogg liefert ein Album mit christlichem Inhalt. Der Hip-Hop-Pionier bezeichnet sich inzwischen als «wiedergeborener Christ». Und begleitend zu seinem Album fragt er: «Kommst du in den Himmel? Wie viel hast du für den Herrn getan?»
«Reckless love of God»
Erneut singt Justin Bieber auf seinem Instagram-Account einen Worship-Song: Für seine mittlerweile 98,5 Millionen Follower sang er das Worship-Lied «Reckless Love». Zu Ostern erklärte er zudem seinen Abonnenten, dass es bei dem Fest um Jesus geht.
Familien-Aufsteller 4
Eltern und Kinder werden schuldig. Daran hat sich seit Adam und Eva nichts verändert. Schuld wird hin- und hergeschoben, und ein Sündenbock wird gesucht. Anklage vergiftet die Atmosphäre. Gut, dass ein himmlisches Blöken den Kreislauf durchbricht.
Das Potential von Worship
In einem Interview erklärte der Musiker Matt Redman, dass der Stoff für neue Lieder über Gott nie ausgehe. Auch berichtete er, dass sein Worship-Klassiker «Blessed be your name» im Schmerz entstand.
Zum 50. Todestag
Der Baptistenprediger Martin Luther King schrieb durch seinen Einsatz für Menschenrechte Geschichte. Zu seinem 50. Todestag am 4. April erscheint eine neue Dokumentation. In dieser ehrt seine Familie jenen, auf den sich der Pastor berief: Gott.
ICF feiert Besucherrekord
Das ICF verzeichnete mit der Aufführung des Musicals Davide & Giulia über die Ostertage einen neuen Besucherrekord: Über 12'000 Menschen strömten während den drei Tagen an die sechs Aufführungen in die Samsung Hall in Dübendorf.

Anzeige

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Anzeige