This is an example of a HTML caption with a link.

Nach 17 Jahren

Jetzt bohrt «Zion Oil» im Heiligen Land nach Öl

In diesen Tagen startete «Zion Oil» mit der Bohrung nach Öl in Israel. Geplant ist, durch vier verschiedene geologische Schichten zu dringen, in welchen Öl und Gas vorkommen könnte. Schon 2005 hatte Unternehmensgründer John Brown gegenüber Livenet seine Vision erklärt, nun beweist er einen langen Atem.

Zoom
Zion Oil-Bohranlage
Die Bohrstelle liegt im Jezreel-Tal im Norden Israels. Victor G. Carrillo von der Geschäftsleitung des Unternehmens spricht von einer schwierigen, mehrjährigen Reise, doch nun sei das Team erfreut, dass das Projekt in Schwung kommt.

Das grüne Licht kam Ende letzten Jahres von der israelischen Regierung. Das Lizenz-Gebiet für Zion Oil gilt in einem am Rande liegenden Teil des Levantinischen Beckens. Experten vermuten in dieser Gegend bis zu 6,6 Milliarden Fass Öl. Die kommenden Monate versprechen sehr spannend für Zion Oil und Israel zu werden.

Langer Atem

Zoom
Victor G. Carillo
Gegenüber Livenet sagte Brown bereits vor Längerem in einem Hintergrundgespräch: «Die Vision hat Gott mir im Jahr 1981 gegeben.» Nun scheint in die Nähe zu rücken, was der christliche Geschäftsmann seit Langem anhand mehrerer Bibelstellen vermutet. Nämlich Öl zu finden.

Unter anderem nennt Brown den Vers aus 5. Mose, Kapitel 33, Vers 24, wo der Segen, der auf Josefs Sohn Asser liegt, beschrieben ist: «Über den Stamm Asser sagte Mose: 'Asser, von allen Söhnen bist du am meisten gesegnet. Du wirst von deinen Brüdern geliebt und badest deine Füsse in Öl.'»

Auch suchte Brown im Gebiet, das dem Stamm Manasse zugeteilt worden war und von dem in 5. Mose, Kapitel 33, Vers 13 steht: «Von Joseph aber sagte er: 'Sein Land sei vom Herrn gesegnet mit dem Köstlichsten des Himmels, mit Tau, und mit der Flut, die drunten ruht; …'» Bereits 2014 glaubte John Brown, kurz vor dem Durchbruch zu stehen. Zudem zitiert er Vers 19, in welchem steht: «...denn sie werden den Reichtum des Meeres gewinnen und die verborgenen Schätze im Sand.»

Anhand von Bibelstellen

«Zion Oil» tritt im Bestreben an, Israel zu segnen – und damit, gemäss 1. Mose, Kapitel 12, Vers 3 sich selbst. Anhand mehrerer Bibelstellen glaubt Unternehmens-Grüner John Brown, dass im Land der Bibel Erdöl zu finden ist. «'Zion Oil' gibt es nur aufgrund Gottes Versprechen an Israel», sagte Brown vor rund sechs Jahren zu «Israel heute». 

Zum Thema:
 «Zion Oil & Gas»: US-Indiana-Jones gräbt in Israel nach Öl
Prophezeiung erfüllt sich: Erste Fische im Toten Meer gesichtet

Das Geheimnis der roten Ameise: Zufall für biblische Prophezeiungen ausgeschlossen

Datum: 16.06.2017
Autor: Daniel Gerber
Quelle: Livenet / Israel heute / oilprice.com

Publireportage

Menschsein bedeutet, sich von Zeit zu Zeit auf Neues einlassen zu müssen. Für die einen ist das spannend, sie lieben das Abenteuer, das Entdecken und Auskundschaften. Für andere ist es eher anstrengend, sich auf Unbekanntes einzustellen.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Neue DNA-Studie
Eine DNA-Studie anhand ägyptischer Mumien bringt unerwartete Resultate über die Herkunft der Ägypter. Ein Archäologe sieht in den Ergebnissen eine...
Suizidhilfe anbieten?
Die orthodoxen Bischöfe in den «Benelux-Länder» Belgien, Niederlande und Luxemburg haben deutlich und dennoch einfühlsam Stellung zur sogenannten...
Ritualbad entdeckt
Archäologen finden monumentale Mikwe – also ein Ritualbad – beim Palast von König Herodes in Jordanien. An diesem Ort wurde Johannes der Täufer...
Traumatisierte Flüchtlinge
Fana Asefaw ist Kinder- und Jugendpsychiaterin mit eritreischen Wurzeln. Sie hat viel mit traumatisierten Flüchtlingskindern zu tun. Wenn es um...

AKTUELLE NEWS

Lebenssinn finden
Lebenssinn und -glück hängen von unserer persönlichen Einstellung ab. Für den Berater Andreas Steiner ist es zentral, sich den grossen Fragen zu stellen und ein Ja zu seinem Leben zu finden.
Keith Getty gewürdigt
Keith Getty wurde von Königin Elizabeth II. mit dem Titel «Officer of the Order of the British Empire» geehrt. Diese Krönung würdigt Gettys Beitrag als Verfasser moderner Hymnen. Erstmals wurde damit ein christlicher Künstler geehrt.
Freiheit vs. Sicherheit
Das Schweizer Familienrecht ist eine grosse Baustelle. Doch die Umrisse des Neubaus sind erst schwer erkennbar. Die Frage ist, ob die «Ehe für alle» zugunsten eines PACS an Aktualität verliert.
Neue DNA-Studie
Eine DNA-Studie anhand ägyptischer Mumien bringt unerwartete Resultate über die Herkunft der Ägypter. Ein Archäologe sieht in den Ergebnissen eine Untermauerung der Theorie, wonach die alten Ägypter auf den biblischen Noah-Sohn Ham zurückgehen.
Alphalive-Leiter Wegenstein
Philipp Wegenstein aus Muttenz ist der neue Leiter des Glaubenskurses von Alphalive Schweiz. Er kam selbst durch Alphalive zum Glauben. Hier erzählt er, wie er zu Campus für Christus kam, über sein Leben und Alphalive.
Gebet mit Auswirkungen
Vor etwas mehr als drei Jahren begann das US-Zentrum für Weltmission damit, Tausende Gemeinden in Lateinamerika zum Gebet zu motivieren. Doch was ein christlicher Radiodienst im Nahen Osten als Antwort auf die Gebete erlebte, ist fast unglaublich.
Höhere Zahlen als angenommen
Eine neue Studie enthüllt Erstaunliches: Tausende von jungen Menschen in Grossbritannien werden Christen – 13 Prozent der Teenager entscheiden sich für den Glauben, weil sie eine Kirche besucht haben.

Anzeige

Kommentar

Afghane ermordet Kind: Haben es konvertierte Flüchtlinge jetzt noch schwerer?
In der bayerischen Oberpfalz hat ein afghanischer Flüchtling ein fünfjähriges Kind erstochen....

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

13. Juli 2017 | 19.30 Uhr | Tissot Arena Biel
14. Juli | 9.30 - 16 Uhr | Livenet Bistro, Bern

Ratgeber

Achtung Stressfallen! Wie man entspannter durchs Leben kommt
Negativer Stress macht krank, zerstört Beziehungen und raubt Lebensqualität. Höchste Zeit also, die...