Deutsche Evangelische Allianz
Die Deutsche Evangelische Allianz hat ihre Glaubensbasis überarbeitet, damit jugendliche und säkular geprägte Menschen sie besser verstehen. Doch auch theologisch gibt es Veränderungen.
Woche für das Leben
Ungeborenen Menschen steht auch Menschenwürde zu. Das sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, zur Eröffnung der «Woche für das Leben». Untersuchungen am Embryo seien dem Leben verpflichtet.
Antisemitismus
Ein Mädchen wurde an seiner Grundschule in Berlin herabgewürdigt und bedroht, weil sie nicht an Allah glaubte. Weil sie auch wegen ihres jüdischen Hintergrundes beschimpft wurde, äusserten sich zahlreiche Politiker besorgt.
ProChrist Live 2018
ProChrist Live 2018 war aus Sicht der Veranstalter rundum ein Erfolg: Mit den beiden Rednern Elke Werner und Steffen Kern, den neuen Formaten und den verschiedenen Verbreitungswegen konnten deutlich über eine Million Menschen erreicht werden.
Porträt einer Evangelikalen
Ein ausführliches Porträt einer evangelikalen Christin präsentiert die Wochenzeitung «Die Zeit». Ein Thema ist, dass sie sich mit ihrem Glauben Vorurteilen und Schubladendenken ausgesetzt sieht.
Gebetshaus Augsburg
Weil die Teilnehmerzahlen explodiert sind und die Veranstalter einen Qualitätsverlust fürchten, wird es im kommenden Jahr keine «Mehr»-Konferenz geben. Das hat der Katholik Johannes Hartl auf seiner Facebook-Seite erklärt.
Pastor kämpft gegen Rechte
Die Südheide ist eine Hochburg für Neonazis: Die Region ist einsam und es gibt wenige Arbeitsplätze. Gute Voraussetzungen für Rechte, ihre Ideologie populär zu machen und schon Kinder zu indoktrinieren. Doch ein Pfarrer leistet hartnäckig Widerstand.
Kein Auslaufmodell
Die Zukunft von Kirche ist düster. Sie wird bestimmt von Mitgliederschwund, Überalterung und fehlendem Realitätsbezug. Soweit das Klischee. Doch stimmt das? Projekte wie «Kirche am Start» in Offenbach machen deutlich, dass Kirche Zukunft hat.
Sie studiert in Israel
In israelischen Medien erfreut sich Tamar Morali (21) bereits grosser Beliebtheit. Sie ist die erste deutsch-jüdische Kandidatin, welche zur «Miss Germany» gekürt werden könnte. Damit würde sie Deutschland später an der Miss-World-Wahl vertreten.
«Das Gebet»
Der französische Film «Das Gebet» ist das vielleicht Frommste, was der Wettbewerb um den Goldenen Bären seit langem gesehen hat. Er erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der in einer christlichen Kommunität von seiner Heroinsucht geheilt wird.

Anzeige

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Anzeige