Gebetsaktion startet bald

Livenet begleitet die Allianzgebetswoche mit täglichen Inputs

Jeweils kurz nach Jahresbeginn haben Christen die Gelegenheit, im Rahmen der Allianzgebetswoche zusammenzustehen und gemeinsam für bestimmte Anliegen zu beten. Livenet unterstützt die Aktion der Schweizerischen Evangelischen Allianz und publiziert ab dem 14. Januar 2018 täglich einen Gedankenanstoss.

Zoom
Das Zusammenkommen aus verschiedenen Landes- und Freikirchen zum Gebet ist ein erster Höhepunkt im Jahr. Für Christinnen und Christen sind sowohl das betende «Gespräch mit Gott» als auch die Gemeinschaft mit Glaubensgeschwistern aus verschiedenen Konfessionen von grosser Bedeutung. Das Stillwerden vor Gott und gemeinsame Beten ist für viele eine Ermutigung im Blick auf die Herausforderungen des neuen Jahres. Anlässlich der Allianzgebetswoche gibt die Schweizerische Evangelische Allianz SEA jeweils ein Gebetsheft heraus (Gebetsbroschüre herunterladen).

Thema 2018: «Als Pilger und Fremde unterwegs»

Zoom
Logo der Allianzgebetswoche 2018
Mit der Gebetswoche wird jeweils das neue Allianzjahr eingeläutet. 2018 steht die Aktion ganz im Zeichen des Mottos «Als Pilger und Fremde unterwegs». Unterschiedliche Autoren aus der weltweiten Evangelischen Allianz teilen ihre Gedanken dazu.

Matthias Spiess, Generalsekretär der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA leitet die Woche mit ein paar persönlichen Erlebnissen auf dem Jakobsweg:

Viele tragen eine Jakobsmuschel und einen schweren Wanderstock mit sich herum. Wir beobachten fasziniert die mehreren hundert Wanderer, die meistens alleine durch die Strassen ziehen. Meine Frau und ich sitzen in einem Bistro direkt neben der imposanten Kathedrale von Santiago de Compostela, dem Ende des Jakobsweges und geniessen das bunte Treiben. Wir versuchen in den Gesichtern der Menschen ihre Geschichten zu erahnen. Gestresster Manager, der innere Ruhe finden will? Eine Aussteigerin, die aus gängigen Mustern ausbrechen möchte? Ein Enttäuschter, der nach neuem Lebenssinn sucht? Wir wissen es nicht.

Aber spätestens seit den Büchern von Promis wie Hape Kerkeling scheint es «in» zu sein, einen Pilgerweg unter die Füsse zu nehmen. Später lernen wir noch einen 49-jährigen Geschäftsmann kennen, der 250 Kilometer gelaufen ist, um Antworten auf Lebensfragen zu erhalten. Wir bezahlen für ein Glas Weisswein, ein Bier und einen Sack Chips nur 5.50 Euro (offenbar hat sich der Restaurantbesitzer die Bescheidenheit der Pilger zum Vorbild genommen) und gehen weiter. Wir diskutieren über das Erlebte und sind uns einig, dass es bei theologischen Ausbildungsstätten zur Pflicht gehören müsste, ein paar Wochen auf dem Pilgerweg zu laufen. Es gibt wohl kaum ein spannenderes Umfeld, um die seelsorgerlichen, missionarischen und geistlichen Fähigkeiten anzuwenden und zu stärken.

Zoom
Matthias Spiess
«Als Pilger und Fremde unterwegs» ist das Thema der Allianzgebetswoche. Bei den Menschen auf dem Jakobsweg ist dies ein zeitlich begrenzter und selbst gewählter Lebensabschnitt. Wenn wir in den Tagestexten der Gebetswoche u.a. über Abraham, Josef, Ruth oder Paulus nachdenken, weitet sich das Thema der Pilgerschaft aus. Oft sind sie ungewollt und unverhofft in schwierige Situationen gestellt worden und standen vor der Aufgabe, Gottvertrauen neu zu buchstabieren. Ihr Vorbild wird zum Zeichen für uns Christen und für die Kirche, das Leben als Durchgangsweg zu betrachten.

Die Füsse sind auf dem Boden. Gemeinsam sind wir unterwegs in der Welt mit dem Willen, Gottes Gedanken praktisch im Alltag umzusetzen. Zum Wohl der Gesellschaft und uns selber. Den Kopf tragen wir jedoch im Himmel. Im Wissen, dass wir bereits jetzt Teil der ewigen Welt sind und Gott der Handelnde ist. Und wir vertrauen darauf, dass unsere Heimat und unser Ziel bei Gott ist. So sind wir als Pilger und Himmelsbürger unterwegs. In der Welt, aber nicht von der Welt.

Im Namen des ganzen SEA-Teams wünsche ich Ihnen eine gesegnete Gebetswoche, in der Sie Gott ganz nah erleben und sich stärken und ermutigen lassen.

Matthias Spiess, Generalsekretär der Schweizerischen
Evangelischen Allianz SEA

Das Themenraster der Allianzgebetswoche:

  • So, 14.01.18: Abraham - Glaube setzt in Bewegung

  • Mo, 15.01.18: Josef - am Ende wird es gut

  • Di, 16.01.18: Ruth - in der Fremde Heimat finden

  • Mi, 17.01.18: Daniel - in Verfolgung standhaft bleiben

  • Do, 18.01.18: Jona - Gott will alle

  • Fr, 19.01.18: Paulus - das Ziel im Auge behalten

  • Sa, 20.01.18: Priscilla & Aquila - Geflüchtete werden zum Segen

  • So, 21.01.18: Jesus - der Abgelehnte wird zum Versöhner

Livenet begleitet die Allianzgebetswoche 2018. Ab dem 14. Januar lesen Sie täglich einen Gedanken zum jeweiligen Thema mit Angabe der entsprechenden Bibelverse zur Vertiefung in Gebetsgruppen.

Zur Webseite:
Allianzgebetswoche

Zum Thema:
Gebetswoche 2016: Willkommen beim Beten. Willkommen zu Hause
bless2n-Konferenz zum Gebet: Abenteuer mit dem Heiligen Geist und keine mühsame Pflichtübung
Sein statt Tun: Bete, wie du kannst, nicht wie du nicht kannst
Kreatives Beten

Datum: 12.01.2018
Autor: Florian Wüthrich
Quelle: Livenet / SEA

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Ökumenischer Lehrplan
Vergangene Woche haben die evangelisch-reformierte und die katholische Landeskirche in Ilanz den neuen ökumenischen Lehrplan Religion für die...
«Up to Faith» verlief friedlich
Zum siebten Mal ging am Samstag der christliche Gross-Tanzanlass «Up to Faith» auf dem Berner Bundesplatz über die Bühne. Linke Aktivisten zeigten am...
«Up to Faith» unter Beschuss
Zum siebten Mal geht an diesem Wochenende der christliche Tanzanlass «Up to Faith» auf dem Berner Bundesplatz über die Bühne. Doch erneut formiert...
Unabhängig von Weltjugendtag
Eine zwölf Meter hohe Christus-Statue befindet sich prominent auf einem zentralen Stadtpark in Freiburg (Schweiz). Sie steht in keinem Zusammenhang...

AKTUELLE NEWS

Aktion in Berlin
Rund 2'500 Menschen haben in Berlin ein Solidaritätszeichen gesetzt. Unter dem Motto «Berlin trägt Kippa» reihten sich auch Politiker in die Menge ein. Die Jüdische Gemeinde zu Berlin hatte nach einem erneuten Angriff auf Juden dazu aufgerufen.
Sweet Home Oklahoma
Oklahomas Gouverneurin Mary Fallin hat es gesetzlich verankern lassen: Das Lied «I can only imagine» ist nun «offizieller inspirierender Staats-Song». Der Worship-Song der Band «MercyMe» schlägt damit weiter hohe Wellen.
Philipp Melanchthon
Vor 500 Jahren diskutierten Akademiker erstmals über die Thesen von Martin Luther. Stark davon beeindruckt war Philipp Melanchthon, später ein Freund und Mitarbeiter Luthers. Wie kaum ein anderer steht er für die Bedeutung von Bildung und Lehre.
Sound&Sandwich in Bern
Wo sich Studenten tummeln und unterhalten, Mittag essen oder einem Konzert lauschen, kann Sound&Sandwich nicht weit weg sein. Jeden Dienstag gibt es bei günstigem Mittagsmenü noch ein hübsches Konzert als Beilage.
Basketball mit Gebetserhörung
Mindestens einmal jährlich bietet «Athleten in Aktion» in Berlin ein Basketballcamp an. Für ein paar Tage erhalten Teens und Jugendliche ein Training durch christliche Profispieler aus den USA. Aber was geschieht, wenn kein Raum zur Verfügung steht?
17 Jahre nach Entführung
Über ein Jahr verbrachte die Missionarin Gracia Burnham mit ihrem Mann auf den Philippinen in Gefangenschaft. Am Ende wurde ihr Mann sogar von den Terroristen getötet. Heute sagt sie, dass die Entführung und auch sein Tod von Gott geplant waren...
«Ein Paradigmenwechsel»
Die Missionsgesellschaften sind gefordert. Frühere Methoden und Rezepte funktionieren nicht mehr. Hintergründe dazu kennt der deutsche AEM-Vorsitzende Dieter Trefz. Er spricht von einem «Paradigmenwechsel».

Anzeige

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Anzeige

Ratgeber

Psychisch kranke Kinder Kay Warrens Rat für Eltern
Wie geht man mit einem Kind um, das psychisch krank ist, vielleicht an Abhängigkeiten leidet und...