Echtes Interesse am anderen
Wie kann ich mein Gegenüber zunächst besser kennenlernen und auch seine Nöte und Bedürfnisse erkennen, bevor ich ihm von Jesus erzähle? Dieser Frage ging ein US-Missionswerk nach – und fand die Lösung in einem einfachen Tool.
Christ verliert Wahlen
Obwohl Jakartas christlicher Gouverneur Basuki Tjahaja Purnama die erste Wahlrund im Februar gewann, verlor er jetzt gegen seinen muslimischen Kontrahenten. Christen aller Welt hatten für eine Wiederwahl gebetet.
Tauwetter in Nahost?
Dass Saudi-Arabien nicht gerade der engste Freund Israels ist, zeigte sich in den vergangenen Jahrzehnten verschiedentlich. Umso überraschender ist, dass ein saudisches Zentrum drei israelische Universitäten zu den zehn weltweit besten rechnet.
Moderne Joseph-Geschichte
Die vom ICF Zürich multimedial aufbereitete, moderne Version der Geschichte von Joseph und seiner Familie berührte tausende Zuschauer.
3'000 Exemplare
Nicht weniger als 3'000 Exemplare des Films «Jesus» verteilt die spanische Regional-Zeitung «El Diari de Terrassa». Neben den wichtigsten News zum Alltag versorgte das spanische Blatt damit seine Leser mit der zeitlos guten Nachricht.
Dem Mörder vergeben
Nachdem ein 37-Jähriger einen Rentner am Sonntag in Cleveland, Ohio kaltblütig erschoss und das Ganze live auf Facebook übertrug, haben die Kinder des Opfers öffentlich dem Täter vergeben. Der Vater habe ihnen Vergebung vorgelebt.
Licht- und Schattenseiten
Bei Jubiläumsanlässen wird gerne über die Stärken und Verdienste der eigenen Organisation oder Kirche gesprochen. Aus dieser Tradition scheren die Autoren einer Festschrift für den Theologen Bernhard Ott aus.
Hoher Besuch
Der Patriarch aller Griechisch-Orthodoxen, Bartholomaios I. Archontonis, besucht vom 21. bis 24. April die Schweiz. Er hat einen besonderen Bezug zum Land und zu den Christen der Reformation.
Verteilzeitung «Change»
Unter dem Titel «Change» geben die Schweizerische Evangelische Allianz SEA und Livenet eine gemeinsame Verteilzeitung heraus. Die Zeitung zum Reformationsjubiläum erscheint in einer Auflage von 500'000 Exemplaren und wird ab sofort verteilt.
Türkei: Nach dem Referendum
Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan konnte beim Verfassungsreferendum einen knappen Sieg für sich beanspruchen. Für die christliche Minderheit im Land gibt die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) eine düstere Prognose.

Anzeige

Kommentar

Türkei: Nach dem Referendum: «Christen sind bedeutungslos geworden – ausser als Feindbild»
Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan konnte beim Verfassungsreferendum einen knappen Sieg...

Anzeige