This is an example of a HTML caption with a link.
Die Blockade
Die Blockade von Katar durch seine arabischen Nachbarn hat auch Gründe, die im internationalen Nachrichtenstrom nicht auftauchen. So leben Christen und Juden auf der Halbinsel trotz wahhabitischem Islam relativ gut.
100'000 neue Christen pro Jahr
Dass es in China trotz gewissen Umbrüchen gefährlich ist, Christ zu sein und eine Bibel zu besitzen, wird durch unterschiedliche Berichte immer wieder deutlich. Dennoch besteht eine immer grössere Offenheit gegenüber dem christlichen Glauben.
Jobfactory Basel
Die Jobfactory in Basel bietet Arbeits-, Ausbildungs- und Praktikumsplätze. Viele Jugendliche fanden durch das innovative Unternehmen den Einstieg in die Berufswelt. In breitgefächerten Geschäftsbereichen lernen sie, dass es auf sie ankommt.
Nicht vor dem TV «parken»
Eltern schaden ihren Kleinkindern, wenn sie sie unkontrolliert dem TV oder sozialen Medien aussetzen. Aber auch ihre persönliche Mediennutzung müssen sie überdenken, wenn kleine Kinder im Spiel sind.
Bereit, für Gott zu sterben?
Um die neue Generation mit einer Leidenschaft für ihren Glauben anzustecken, wird Richard Wurmbrand neu auf die Bühne geholt. «Voice of the Martyrs» Kanada hat hierzu eine Ein-Mann-Show inszeniert, die ab September von sich reden machen möchte.
Zum Flüchtlingssonntag
Christen und Juden gedenken am Flüchtlingssabbat oder Flüchtlingssonntag, 17./18. Juni, jenen Menschen, welche rund um die Welt in Not sind und bedroht oder verfolgt werden. Über 60 Millionen Menschen sind derzeit weltweit auf der Flucht.
Aufs Kamel gekommen
«Camel-Power» statt «Pferde-Stärken» – oder kurz CP statt PS. Der japanische Automobil-Hersteller «Nissan» macht geltend, dass PS auf der Strasse zwar stark sind, auf Sand jedoch nicht die gleiche Performance bringen würden.
Jeder 4. Beschenkte wurde Christ
Fast jedes vierte Kind fand laut «Geschenke der Hoffnung» zum Glauben an Jesus, nachdem sie ein Geschenk von der Aktion «Weihanchten im Schuhkarton» erhielten und den anschliessenden Glaubenskurs machten.
Segnen statt Verurteilen
Die christliche Autorin und Pastorin Mary Hudson ist Mutter von Mega-Star Katy Perry. Sie und ihr Mann Keith bekommen nun von vielen Christen die kalte Schulter gezeigt. Beten statt verurteilen wäre angebracht – und dies nicht nur bei Katy Perry.
Denkmal oder Bewegung?
An der viertägigen Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistische Kirche (EMK) liessen sich die Deligierten der Kirche unter dem Motto «Gefragt» von Zukunftsforscher Andreas Walker inspirieren und diskutierten Weichenstellungen für die Zukunft.

Anzeige

Kommentar

Afghane ermordet Kind: Haben es konvertierte Flüchtlinge jetzt noch schwerer?
In der bayerischen Oberpfalz hat ein afghanischer Flüchtling ein fünfjähriges Kind erstochen....

Anzeige