Jugendfestival Reformaction
Aus der ganzen Schweiz pilgerten Gruppen nach Genf und zeigten ein jugendliches Gesicht des Reformationsjubiläums. 4700 Junge nahmen am Event teil und bewiesen, dass ein Feiern über Kirchen- und Kantons-Grenzen hinaus möglich ist.
Heisse Diskussionen
Der vom Rat des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) vorgeschlagene Namenswechsel und die Konsequenzen daraus gaben an der Abgeordneten-Versammlung in Bern am Wochenbeginn heftig zu diskutieren.
An verfolgte Christen
In der Vergangenheit wurden viele Menschen durch Briefe von Christen aller Welt ermutigt, die gar nicht wussten, dass andere von ihrem Schicksal wissen und für sie beten. In diesem Jahr gehen die Briefe an Christen, die aus Nordkorea geflohen sind.
Zum 99. Geburtstag
Nahe ans Reformationsjubiläum fällt der 99. Geburtstag von Billy Graham. Zu seinem Geburtstag am heutigen 7. November stellt Livenet exklusiv 50 Zitate des wohl bekanntesten Evangelisten der Gegenwart zusammen.
Achtteilige Serie geehrt
Über das auch in der Schweiz vertretene christliche Werk «Mercy Ships» drehte der «National Geographic» eine Doku-Serie. Diese erhielt nun einen gewichtigen Preis in London.
Reformationsfeiern in aller Welt
Welche Auswirkungen Luthers 95 Thesen und die gesamte Reformation wirklich hatten, wurde vermutlich erst in diesem Jahr bei den vielen Jubiläumsfeiern deutlich. Überall wurden 500 Jahre Reformation gefeiert, unter anderem in Vietnam und Peru.
Kinder-Konferenz KiFO
An der «Kinder im Fokus»-Konferenz (KiFO) auf St. Chrischona war die Begleitung von Kindern das Thema. Rund 420 Kindermitarbeiterinnen und Kindermitarbeiter aus unterschiedlichen Gemeinden nahmen am Kongress teil.
Flüchtlingsarbeit persönlich
Christiane Spanka ist die Art von Mensch, mit der man sich nach kürzester Zeit über all das unterhält, was einen wirklich beschäftigt. Kein Wunder, dass die Hessin gern mit Menschen zusammen ist und ihnen weiterhilft. Auch mit Menschen wie Daryaa.
«Prophetisch und historisch»
Erstmals überhaupt traf eine Delegation evangelischer Christen aus den USA den ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah el-Sisi. Manche Beobachter sehen darin einen Meilenstein in der Beziehung der Evangelischen zum grössten arabischen Land der Welt.
Führungswechsel Hotel Paladina
Time to say goodbye – zwölf Jahre lang leiteten Debora und Mario Mosimann das Hotel Paladina in Pura. Dankbar blicken sie auf die vergangene Zeit zurück und werfen einen Blick in die Zukunft.

Anzeige

Kommentar

Widersprüche in den Medien: Man darf «islamischer Terror» sagen
In einem Kommentar geht der islamische Buchautor Hamed Abdel-Samad auf die widersprüchliche...

Anzeige