Zum Valentinstag

Geliebt, gewollt und niemals vergessen

Zoom
Heute ist der Tag der Wahrheit: Sie können erfahren, was Gott wirklich über Sie denkt. Diese Gedanken passen ziemlich gut zum Valentinstag. Denn Gott liebt Sie mehr als irgendjemand sonst. Genau so, wie Sie sind.

Liebe. Das ist ein anderes Wort für Gott. Wenn man also von der Liebe Gottes spricht, dann sprengt das so ziemlich alles, was man diesbezüglich erlebt hat.

Sie kennen Gott nicht oder nur wenig? Macht nichts, denn er kennt Sie ganz genau. Und ganz gleich, was Sie bislang so aus Ihrem Leben gemacht haben, er liebt Sie mit all der Liebe, die im Universum existiert.

Wie Gott Sie sieht

Schon bevor es Sie gab, hat Gott Sie unendlich geliebt. Ganz gleich, ob Ihre Eltern Sie geplant haben oder nicht, Gott hat Sie gewollt und ins Leben gerufen. Er hat voller Freude zugesehen, wie Sie im Mutterleib Gestalt annahmen. Wie Sie auf die Welt gekommen sind. Wie Sie ihre ersten Schritte getan haben. Wie Sie nun durchs Leben gehen. Er hat jeden Tag mitgefiebert und mitgelitten. Er hat immer voll Liebe auf Sie geschaut. Und auch, wenn Ihr Leben vielleicht anders lief, als Sie sich das gewünscht haben, Gott hat Sie nie vergessen.

Warum man der Liebe Gottes manchmal fern ist

Nichts, was Sie tun, wird Gott davon abhalten, Sie zu lieben. Allerdings entfernt man sich selbst durch manche Entscheidungen, Gedanken und Handlungen von Gott. Denn wenn man lieblos ist, ist man das Gegenteil von Gott. Doch Gottes Liebe ist grösser. Sie ist verschwenderisch, nichts hält sie zurück. Sie ist bereit, alles zu geben, bis zum Äussersten. Weil man Gott manchmal so fern ist, kam er selbst in diese Welt. Durch seinen Tod hat Jesus alle Hindernisse aus dem Weg geräumt. Alles, was Sie von Gott fern hält, hat er durch das Kreuz entfernt. Aus lauter Liebe.

Gott ist ein Romantiker

Vielleicht fragen Sie sich, warum Sie von dieser unendlichen Liebe Gottes noch nicht so viel mitbekommen haben. Das hat einen einfachen Grund: Gott ist ein Gentlemen. Er würde Sie niemals bedrängen oder sich Ihnen aufzwingen. Dazu liebt er Sie viel zu sehr. Er umwirbt Sie ganz unaufdringlich und wartet, dass Sie sich auf ihn einlassen.

Es liegt also an Ihnen, ob Sie auf Gottes Werben eingehen. Ob Sie sich seiner Liebe öffnen möchten. Ob Sie ihm mit einem «Ja» antworten. Während sich alle Welt heute Blumen, Karten und Herzchen schickt, wartet Gott gespannt auf Ihre Antwort...

Gottes Liebe schwarz auf weiss

Das alles haben wir uns nicht ausgedacht, es steht genau so mehrmals in der Bibel. Hier einige der Stellen, mit denen Sie sich Gottes Liebe noch einmal vor Augen führen können:

«Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.» 1. Johannes, Kapitel 4, Vers 16

Gott sagt: «Ich habe euch schon immer geliebt, darum bin ich euch stets mit Güte begegnet.» Jeremia, Kapitel 31, Vers 3

«Schon als ich im Verborgenen Gestalt annahm, unsichtbar noch, kunstvoll gebildet im Leib meiner Mutter, da war ich dir (Gott) dennoch nicht verborgen. Als ich gerade mal entstand, hast du mich schon gesehen.»Psalm 139, Verse 13-14

Gott sagt: «Kann eine Mutter ihren Säugling vergessen? Bringt sie es übers Herz, das Neugeborene seinem Schicksal zu überlassen? Und selbst wenn sie es vergessen würde – ich vergesse dich niemals!» Jesaja, Kapitel 49, Vers 15

«Weder der Tod, noch das Leben, weder Engel, noch Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch irgendwelche Gewalten, weder Himmel noch Hölle oder sonst irgendetwas können uns von der Liebe Gottes trennen, die er uns in Jesus Christus, unserem Herrn, bewiesen hat.» Römer, Kapitel 8, Vers 38

«Gottes Liebe ist für uns alle sichtbar geworden, als er seinen einzigen Sohn in die Welt sandte, damit wir durch Christus ein neues und ewiges Leben bekommen. Das einzigartige an dieser Liebe ist: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern er hat uns seine Liebe geschenkt.» 1. Johannes, Kapitel 4, Vers 9-10

Gott sagt: «Lass mich deinem Herzen nahe sein, so wie der Siegelring auf deiner Brust. Ich möchte einzigartig für dich bleiben, so wie der Siegelreif um deinen Arm.» Hoheslied, Kapitel 8, Vers 6

Zum Thema:
Den Glauben entdecken
Nachgeforscht: Warum das Herz für Liebe steht

Zum Valentinstag: Ich bin geliebt
Zum Valentinstag: Liebesbrief von Gott

Datum: 14.02.2017
Autor: Miriam Hinrichs
Quelle: Jesus.ch

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Schwere Gefühle
Clay Adler war mit Freunden in die Wüste gefahren, um Waffen zu testen. Dann nahm sich der MTV-Star vor deren Augen das Leben. Adler hatte früher mit...
Innehalten und still sein
Es ist so einfach, viel zu kommunizieren, Kommentare zu posten oder schnell zu antworten. Doch die Bibel empfiehlt, sorgsam mit Worten umzugehen....
Entscheidungsarbeit
Wie gehen wir mit der Flut von Möglichkeiten und Angeboten um? Der Autor Rolf Dobelli rät, klare Prioritäten zu setzen.
Der Skeptiker
Er war ein Mann, der es sehr genau nahm. Nach langem Überlegen hatte er seine ganze Hoffnung auf diesen Mann gesetzt. Jetzt war er tot. Fertig. Aus....

Anzeige

RATGEBER

Innehalten und still sein Drei gute Gründe, mal die Klappe zu halten
Es ist so einfach, viel zu kommunizieren, Kommentare zu posten oder schnell zu antworten. Doch die...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Im Mai in: Thun / Sirnach / Affoltern am Albis
29. + 30.04.2017, New International Chruch Bern
20. Mai 2017, 9.00 Uhr, Gospel Center Brugg
16.-18. Juni in Bettingen bei Basel