Verzicht für Gott

Was würden Sie aufgeben, damit jemand zum Glauben kommt?

Eine einfache Frage und dennoch schwer zu beantworten. Die Rapperin Danay Suárez war bereit, ihren Lebenstraum aufzugeben, damit Menschen in Chile von Jesus hören. Am Ende wurde ihr Verzicht belohnt.

Zoom
Danay Suárez
Wir befinden uns in der Fastenzeit, sieben Wochen ohne… Viele Christen verzichten in diesen Wochen vor Ostern auf etwas, das sie gerne tun oder essen, um sich damit auf das auszurichten, was Jesus vor 2000 Jahren am Kreuz für uns tat. Sieben Wochen ohne Schokolade, Zigaretten oder Fernsehen – das mag nicht einfach sein, aber mal ehrlich: Welches echte Opfer sind wir bereit, für Gott zu geben? Was sind wir bereit, in unserem Leben aufzugeben, um stattdessen Gott die Ehre zu geben?

Die «Möwe» war ihr sicher…

Zoom
Danay Suárez
Die kubanische Rapperin Danay Suárez zögerte damit nicht lange. Der wohl grösste Traum jedes Sängers Lateinamerikas (und darüber hinaus) ist es, einmal im Leben beim wichtigsten Gesangswettbewerb Lateinamerikas, dem Internationalen Songfestival von Viña del Mar in Chile, aufzutreten, geschweige denn den Publikumspreis zu gewinnen – bei einem Publikum, das für seine extreme Ehrlichkeit und Härte bekannt ist. Danay war vor wenigen Tagen beim Festival der Publikumsliebling – der Gewinn der Möwe, des Preises vom Festival, inklusive des Preisgeldes von 30'000 US-Dollar war ihr so gut wie sicher.

…doch sie gab den Preis auf

Doch dann die Überraschung: Danay änderte beim Auftritt den Text ihres Liedes, was gegen die Regeln verstösst und somit den Gewinn der Möwe verhindert. Zu Beginn ihres Auftritts sagte die 31-Jährige: «Ich sagte zu meinem Papa Gott: 'Vater, wir werden eine Möwe nach Kuba bringen.' Aber er antwortete mir: 'Danay, sei nicht überheblich, mach lieber das, was du tun musst.'» Und daraufhin sang sie das angekündigte Lied, allerdings mit völlig geändertem Text. Darin ging es um den moralischen Verfall unserer Gesellschaft, um Abtreibung, um das, was Gott von den Menschen erwartet. Der Song war letztlich ein Glaubenszeugnis der Sängerin. Zum Abschluss erklärte Danay: «Ich weiss, dass ich hiermit gerade die Möwe verloren habe, aber für mich ist es wichtiger, heute auch nur ein einziges Leben gerettet zu haben…»

Ein Mensch für Jesus

Wie wichtig ist es uns, ein Leben für Jesus zu gewinnen? Was würden Sie aufgeben, worauf würden Sie verzichten, damit auch nur ein Mensch durch Sie zum Glauben kommt? Das ist vermutlich schwer zu beantworten – wir können nur beten und Gott bitten, dass er uns dafür bereitmacht und uns im treffenden Augenblick hilft, alles für ihn zu geben, auch wenn das bedeutet, unseren Lebenstraum aufzugeben. So wie Abraham, der bereit war, für Gott sogar den langersehnten einzigen Sohn zu opfern.

Happy End für Danay Suárez

Manchmal geht es Gott auch einfach darum, unsere Bereitschaft zu sehen, alles für ihn zu geben. Abrahams Sohn Isaak wurde verschont und Gott belohnte damit Abrahams Gehorsam. Und Danay Suárez? Ihr Auftritt mit geändertem Text sprach das Publikum so sehr an, dass auch die Jury umgestimmt wurde. Der offizielle Preis ging zwar an den Vertreter Spaniens, doch Danay erhielt eine ausserordentliche Möwe und auch das Preisgeld.

Zum Thema:
Neue Wege gehen: Fasten mal ganz anders
Sich selbst bestrafen?: Fasten macht glücklich
Selbstbestimmung: Muss ich mich als Christ selbst aufgeben?
Fasten, eine christliche Tradition: «7 Wochen Ohne» – Chance zum Fitwerden

Datum: 05.03.2017
Autor: Rebekka Schmidt
Quelle: Livenet

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

«Ich habe keine Arthritis»
Eva Bossenberger arbeitet hart. Schon vor Sonnenaufgang beginnt sie mit Näharbeiten. Sie fertigt Kleidchen für kleine Mädchen an, die dann in...
Fünf Kinder von fünf Frauen
Er war der Liebling aller. Verheissungsvoll startete Dwight Howard in seine Sportler-Karriere. Doch – einst behütet aufgewachsen – sei er wie ein...
«Pfarrer to go»
Wenn die Menschen nicht in die Kirche kommen, dann kommt der Pfarrer eben zu ihnen. Im schleswig-holsteinischen Sülfeld bietet ein 36-jähriger...
Nina Hagen live
Wer kennt sie nicht, die schrill-kreative Sängerin mit Freakout-Style. Die Älteren kennen ihre Musik aus den späten 1970ern, 80ern und 90ern, und für...

Anzeige

RATGEBER

«Lehre mich bedenken» Weil das Leben so kurz ist…
…müssen wir es gut nutzen, ausnutzen, Ressourcen weise einsetzen. Aber wie? Was ist weise? Die...

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 28. Oktober 2017 in Zürich
Evangelisches Jugendfestival in Genf