Studientage an Uni Fribourg

Erzbischof von Canterbury spricht zum Thema «Komm, Heiliger Geist»

Die 4. Studientage zur theologischen und gesellschaftlichen Erneuerung an der Universität Freiburg (Schweiz) stehen unter dem Thema «Komm, Heiliger Geist!». Unter den Referenten ist unter anderem der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby.

Zoom
Der Primas und Erzbischof von Canterbury Justin Welby
Römisch-katholische, anglikanische, orthodoxe, freikirchliche und reformierte Perspektiven sollen an den Studientagen miteinander ins Gespräch gebracht werden, heisst es in einer Mitteilung des Studienzentrums. Dazu werden 40 Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Konfessionen zum Thema sprechen. «Der Heilige Geist ist in allen Traditionen am Wirken und nicht etwa an eine bestimmte Traditions- oder Kulturform gebunden», wird Walter Dürr, Direktor des Studienzentrums für Glaube und Gesellschaft, zitiert.

Auch Kardinal Schönborn ist Referent

Zoom
Kardinal Schönborn
Am Montag, 19. Juni, kann das Zentrum bedeutende Referenten begrüssen: Die Hauptreferate werden vom Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, vom Wiener Kardinal Christoph Schönborn und dem emeritierten anglikanischen Bischof und Theologieprofessor Nicholas Thomas Wright gehalten. Die bis Mittwoch dauernden Studientage stehen laut Mitteilung allen Interessierten offen.

Organisatoren sind das Studienzentrum für Glaube und Gesellschaft und das Institut für Ökumenische Studien der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg. Gegen 600 Personen haben sich im Vorfeld für die Veranstaltung angemeldet.

Zum Thema:
Studientage Uni Fribourg: Das Bild der Kirche von morgen entdecken
Studientag an Uni Fribourg: Walter Dürr: «Die Kirche sollte weniger reden und mehr tun»
Mit internationalen Gästen: Weltkirchen feierten Reformation in Bern
«Komm, Heiliger Geist»: Im Reformationsjahr gemeinsam um den Heiligen Geist bitten

Datum: 19.06.2017
Quelle: kath.ch

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Plötzlich allein
Das Schweizer Werk «Mission Biblique» ist nicht auf dem Reissbrett entstanden. «Gott kann auch mit einem Missverständnis arbeiten», sagt Werksleiter...
«Up to Faith» unter Beschuss
Zum siebten Mal geht an diesem Wochenende der christliche Tanzanlass «Up to Faith» auf dem Berner Bundesplatz über die Bühne. Doch erneut formiert...
Deutsche Evangelische Allianz
Die Deutsche Evangelische Allianz hat ihre Glaubensbasis überarbeitet, damit jugendliche und säkular geprägte Menschen sie besser verstehen. Doch...
Qualität statt Quantität
Viele halten Bless2n für ein Vorzeigemodell christlicher Jugendarbeit in der Schweiz. Nach organisatorischen Herausforderungen begannen die...

AKTUELLE NEWS

Gesichtserkennung in Kirchen
Der chinesische Präsident Xin Jinping hat eine «besondere Abneigung» gegen Christen; aber die Verfolgung werde das Wachstum der Gemeinden nur beschleunigen. Das ist die Überzeugung des Leiters von «China Aid».
«Up to Faith» unter Beschuss
Zum siebten Mal geht an diesem Wochenende der christliche Tanzanlass «Up to Faith» auf dem Berner Bundesplatz über die Bühne. Doch erneut formiert sich Widerstand von intoleranten Links-Aktivisten.
«Nerven wie Drahtseile»
Nachdem ein Triebwerk der «Southwest Airlines» explodierte, gelang der Pilotin Tammie Jo Shults (56) eine Notlandung. Nun wird die frühere F-18-Pilotin als Heldin gefeiert. Die überzeugte Christin rettete mit ihrem Manöver 148 Menschen das Leben.
Familien-Aufsteller 5
Gemeinsame Mahlzeiten sind für ein glückliches Familienleben unverzichtbar. Der Familientisch ist ein Ort der Gemeinschaft, an dem nicht nur der Leib, sondern auch die Seele gesättigt wird.
Gefängnisseelsorge
In Strafanstalten sitzen mehr Männer als Frauen ein. So bedeutet Gefängnisseelsorge meist Männerseelsorge. Da kann Stefan Gasser-Kehl, erfahrener Männer-Coach aus Luzern, seine Kompetenzen einbringen.
Debütalbum
Nico Breuninger trumpft mit seinem Debütalbum auf. Zu hören sind süffige Melodien, nicht nur im akustischen Stil, sondern auch mit elektronischen Teilchen geschmückt. Dazu gibt es lockere Rhythmen, welche sich mit den balladesken Songs abwechseln.
Gal Gadot tief bewegt
Kürzlich wurde in Israel der Holocaust-Gedenktag begangen. Die jüdische Film-Heldin Gal Gadot nahm daran teil und war berührt, als sie zum ersten Mal ein Video von sich mit ihrem Grossvater sah. Dessen Familie war im Holocaust in Auschwitz gestorben.

Anzeige

Kommentar

Festival Spring: Johannes Hartl: «Für Evangelisation braucht es Einheit»
Die Einheit der Christen ist eine Voraussetzung für gelingende Evangelisation. Darüber diskutierte...

Anzeige

Ratgeber

Streit zu zweit So können Paare konstruktiv streiten
Oft wird eine «gute» christliche Ehe so beschrieben, dass jeder den anderen höher als sich selbst...