10 Jahre Fristenlösung

Lebensschützer schreiben Wettbewerb aus

Der Verein «Marsch für s´Läbe» (MFL) schreibt einen Lied-Wettbewerb aus. Gesucht wird ein «Lied für s´Läbe», welches das Wunder des menschlichen Lebens besingt. Das Lied soll «Pro Neugeborenes Leben und Kindschaft sein».

Zoom
«Marsch für s’Läbe» 2011: Auf die Strasse für das Leben.
Das meldet der Verein MFL, der sich für den Lebensschutz einsetzt. Jedes neugeborene Kind sei ein Beweis von «Gottes phänomenaler Schöpfergabe», heisst es in der Ausschreibung.

Stil und Formation sind nicht festgelegt, es soll jedoch kein reines Instrumentalstück sein. Die Sprache muss Schweizerdeutsch sein und «so gewählt werden, dass die Texte auch ausserhalb der Kirchenmauern verstanden werden».

Prämierung im Juni

Anlässlich eines Konzertabends am 22. Juni 2012 präsentieren die Musiker, die sich für die zweite Runde qualifiziert haben, ihre Lieder. Das Publikum entscheidet über die Rangierung. Die Preise (Barpreise mit einem Hauptpreis von 3000 Franken) werden gegen Ende der Veranstaltung übergeben. Anmeldung: Durch Einsenden des unterzeichneten Anmelde-Formulars und des elektronischen Audio-Demos bis spätestens 31. März 2012.

«Marsch für s´Läbe» im Herbst

Seit 2010 führt MFL am Samstag vor dem eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag einen Lebensrechts-Marsch in Zürich durch.

Mit dem Anlass greifen bisher elf evangelische und katholische Organisationen das Thema Abtreibung in der Öffentlichkeit auf. Gefordert wird die Abschaffung der Fristenlösung. Der 3. «Marsch für s´Läbe» wird am 15. September 2012, 14 Uhr, im Zürcher Platzspitz-Park hinter dem Landesmuseum stattfinden.

Lesen Sie auch:
Marsch für s’Läbe: Zürcher Lebensrechts-Demo unter Polizeischutz

Webseite:
Verein «Marsch für s´Läbe»

Datum: 05.03.2012
Quelle: Kipa / MFL

Publireportage

Täglich inspirierend
Auf Livenet.ch können der Mann und die Frau von nebenan ebenso in einer News-Meldung vorkommen wie der Hollywoodstar. Dieser einzigartige Livenet-Mix ist es, der die Macher wie auch die Leser begeistert.

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Nicht nur für Katholiken
Natürlich ist er katholisch, der Papst. Aber er bringt immer wieder Dinge auf den Punkt, die auch für Evangelische wichtig sind. Wie zum Beispiel in...
Heilsarmee fördert Inklusion
Auch Menschen mit sozialen, psychischen oder körperlichen Problemen und Behinderungen wollen dazugehören. Darum geht es bei Inklusion. Die Heilsarmee...
Woche für das Leben
Ungeborenen Menschen steht auch Menschenwürde zu. Das sagte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, zur...
Herausforderung unserer Zeit
Wenn man neuere Publikationen dazu betrachtet, scheint Einsamkeit ein Megatrend westlicher Gesellschaften zu sein. Zwei Publikationen gehen das...

Anzeige

Anzeige