CLAUDIA PROCLES,Frau von Pilatus

Claudia Gerini

Zoom
Die Frau des römischen Statthalters Pilatus erscheint im Neuen Testament nur am Rand und ohne Nennung ihres Namens: "Während Pilatus auf dem Richterstuhl sass, liess seine Frau ihm ausrichten: ‚Lass die Hände von diesem unschuldigen Mann! Seinetwegen hatte ich letzte Nacht einen schrecklichen Traum’“ (Matthäus 27,19).

In zeitgenössischen römischen Texten findet sich ihr Name: Claudia Procles. Es wird vermutet, dass sie eine heimliche Anhängerin von Jesus war. In der griechisch-orthodoxen Kirche wird Pilatus' Frau als Heilige verehrt. In Mel Gibsons Film hat sie eine wichtige Rolle.

Gespielt wird Claudia Procles von Claudia Gerini. Gerini wuchs in Rom auf und träumte schon früh davon, Schauspielerin, Tänzerin und Sängerin zu werden. Ihre Karriere begann, als sie im Alter von 13 Jahren zum schönsten Teenager Italiens gekürt wurde. Erste Erfahrungen vor der Kamera machte sie in Werbekampagnen.

Mit 15 erhielt Claudia Gerini eine erste Kinorolle in Sergio Corbuccis Komödie „Roba da Ricchi“ (1987). Später machte sie sich einen Namen als Bühnendarstellerin und Sängerin. Die grössten Erfolge verzeichnete Claudia Gerini in italienischen Filmkomödien. Nach dem Passions-Film wird sie in Sergio Castellittos neuem Film „Non ti muovere“ an der Seite von Penélope Cruz zu sehen sein.

Artikel zum Thema:
Die Frage von Pilatus: "Was ist Wahrheit?"

Datum: 11.03.2004
Quelle: thelife.com

Glaubensfragen & Lebenshilfe

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Simon aus Roms Südwesten
Seine Geschichte ist in mehr als 2352 Sprachen erzählt. Seit rund 2000 Jahren geht das tiefgehende Erlebnis des Simon von Kyrene um die Welt. Er...
Kolumne zum Palmsonntag
Was würden Sie denken, wenn Sie die Schlagzeile «Staatsoberhaupt fährt mit Traktor in die Hauptstadt ein» lesen würden? Müsste der nicht in einer...
So ein Tag!
Es war der Tag seines Lebens. Die Leute mochten ihn, alle jubelten ihm zu. Hätte er geahnt, wen er da auf seinem Rücken trug, wäre er noch stolzer...
Die Zeit der langen Finger
Ruth A. hatte sich verliebt. Es war allmählich geschehen, eins führte zum anderen. Das Problem: sie war verheiratet. Und jetzt kam alles heraus – auf...

Information

Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

29. Dezember 2015 bis 1. Januar 2016, Messe Luzern
Begegnung mit Heilung und Prophetie! 10. - 14. Juni 2015
6. Juni 2015, 19.30 Uhr, OLMA-Halle St.Gallen